Baden-Baden, den 8. Februar 2021: Der Aufsichtsrat der GRENKE AG hat heute dem Wunsch von Herrn Kindermann entsprochen, seinen Vertrag vorzeitig zu beenden und sein Vorstandsmandat sowie alle weiteren Konzernmandate mit dem heutigen Tag niederzulegen. Im Sinne einer reibungslosen Übergabe wurde vereinbart, dass Herr Kindermann dem Unternehmen für eine Übergangszeit außerhalb des Vorstands zur Verfügung stehen wird.

 

Im Rahmen der laufenden Prüfungen ist es zu kritischen vorläufigen Bewertungen bisheriger interner Prozesse in der Complianceorganisation und der internen Revision gekommen. Herr Kindermann hat den Aufsichtsrat darauf hingewiesen, dass die vorläufigen Bewertungen nach Abschluss der Prüfungen zu revidieren sein werden. Um eine Auseinandersetzung über die Berechtigung und die Wesentlichkeit dieser Kritikpunkte vor Abschluss der Prüfungen zu vermeiden und um potentiellen Schaden daraus von der Gesellschaft fernzuhalten, hat Herr Kindermann seine Mandate heute niedergelegt.

 

Der Aufsichtsrat dankt Herrn Kindermann für seine langjährige Tätigkeit als Mitglied des Vorstands sowie für die Unterstützung bei der Zuordnung der internen Revision zur CEO und der Berufung eines Chief Risk Officers mit Zuständigkeit für alle Compliance-Funktionen des Unternehmens. Für die Gesellschaft hat die zügige Fortsetzung der Prüfungen und deren Abschluss weiterhin höchste Priorität.

 

Der Aufsichtsrat wird kurzfristig über die Neuordnung der Verantwortlichkeiten im Vorstand entscheiden. Bis dahin gelten die Vertretungsregelungen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie von:

GRENKE AG
Anke Linnartz
Director Investor Relations
Neuer Markt 2
76532 Baden-Baden
Telefon:  +49 7221 5007-204
E-Mail:    investor@grenke.de
Internet: www.grenke.de

 

Pressekontakt
Stefan Wichmann
Executive Communications Consulting
Alfred-Bierwirth-Weg 2
D-53572 Unkel (b. Bonn)
Telefon:  +49 22 24 98 77 98
E-Mail:    presse@grenke.de
Mobil:     +49 (0) 171 20 20 300